aktuelle Konzerte

Mittwoch, 23. Mai 2019, 19.30 Uhr, Max-Joseph-Saal der Residenz München

Einstimmung auf die Residenzwoche

Vero Miller, Mezzosopran – Concerto München – Johannes Berger, Cembalo & Truhenorgel

Kantaten und Sonaten von Georg Friedrich Händel, Evaristo Felice dall´Abaco, Antonio Vivaldi u.a.

Karten € 29/24/19, Bestellung über post@musiche.de, ab Mitte April auch bei MünchenTicket und Süddeutsche Zeitung Tickets

_______________________________________________________________

Freitag 11.10.2019, 20 Uhr, Kaisersaal der Residenz München

Eröffnungskonzert der Residenzwoche München 11.-20. Oktober 2019

Die Accademia Bizantina aus Ravenna ist das führende Barockorchester  Italiens – zum ersten Mal im Kaisersaal der Münchner Residenz mit einem Programm, das zeigt, wie spannend und berührend Vivaldi sein kann.

Delphine Galou, Alt

Accademia Bizantina

Alessandro Tampieri, Barockvioline und Viola d´amore

Arien und Concerti von Antonio Vivaldi (1678-1741)

Aus Venedig empfahl Kurfürstin Therese Kunigunde ihrem Gatten Max Emanuel Antonio Vivaldi als Hofkapellmeister. Er lehnte jedoch ab – seine Musik sei „zu stark für unseren Geschmack“. Was München dadurch entgangen ist, lassen Sie die wunderbar starke Sängerin Delphine Galou und Italiens führendes Barockorchester aus Ravenna erleben.

Karten € 59/49/39/29/24, Bestellung über post@musiche.de, ab Mai auch bei MünchenTicket und Süddeutsche Zeitung Tickets

______________________________________________________________

Samstag, 7. September 2019 · 16.30 Uhr · Schloss Schleißheim · Großer Barocksaal

Bayerisches Jugend-Barockorchester

Concerti von Georg Muffat, Georg Philipp Telemann, Evaristo Felice dall´Abaco, Wilhelm Friedemann Bach u.a.

Es ist eine Eintrittskarte für das Schloss erforderlich, innerhalb des Schlosses ist der Eintritt für das Konzert frei; Spenden sind willkommen.

Das Bayerische Jugend-Barockorchester ist das erste Jugendorchester in historischer Aufführungspraxis in Süddeutschland. Die Jugendlichen spielen auf Instrumenten in barocker Bauart und erhalten parallel zur Orchesterarbeit Unterricht von Dozenten der bayerischen Musikhochschulen und weiteren Spezialisten für barocke Spielweise. Die Süddeutsche Zeitung schrieb über ein Konzert in Schloss Schleißheim: “ Sie beherrschen die Eleganz, die rhythmische Raffinesse und die Virtuosität barocker Musik. Deutlich sind im seidigen, aber stets ausreichend volltönenden Ensembleklang die Stimmengeflechte zu erkennen, die Linien werden lebendig ausgeformt. Hier zuzuhören, ist ein Genuss.“

______________________________________________________________________________

Die Konzerte der Residenzwoche München werden vom Kulturreferat der Landeshaupstadt München  gefördert.