aktuelle Konzerte

So 25.09.2016, 16.00 Uhr, Schloss Schleißheim Maximilianskapelle

Evangelina Mascardi, Barocklaute

Sonaten und Suiten von Johann Sebastian Bach und Silvius Leopold Weiß

→ Programmheft dieses Konzerts programmheft-25-09-16

Karten € 18 / Studierende € 9, Bestellung post@musiche.de oder Telefon 089/36 79 28

Evangelina Mascardi ist die führende Lautenistin ihrer Generation. Besonders ihre Interpretation der Lautenmusik von Bach und Weiss wird von Kritik und Publikum gleichermaßen bewundert und geschätzt.

→ mehr über Evangelina Mascardi

Evangelina Mascardi wurde 1977 in Buenos Aires geboren und lebt heute in Italien. Sie studierte klassische Gitarre bei Prof. Silvia Fernandez und Gabriel Schebor an der National School of Music J.P. Esnaola, die sie als staatlich anerkannte Musikpädagogin abschloss.
Im Jahr 1997 ging sie nach Europa, um an der Schola Cantorum Basiliensis Laute bei Hopkinson Smith zu studieren. Dieses Studium schloss sie erfolgreich mit einem Solisten-Diplom ab.
Anschließend erwarb sie einen weiteren akademischen Abschluss am Konservatorium Benedetto Marcello di
Venezia bei Tiziano Bagnati.
Als Solistin wurde sie zu renommierten Festivals eingeladen, wie Fringe (Barcelona), Concentus (Brünn),
Resonanzen (Wien), Basler Lauten Abende, Luth et Theorbe (Genève), Early Music Festival (London), Festival di Musica Antigua(Daroca), Forum Musicum (Breslau), sowie zu diversen Gitarre-Festivals (Treviso, Santander,
Castell’Arquato, Pordenone, Novara).
Evangelina Mascardi hat drei Solo-CDs aufgenommen, die den Werken von J.S. Bach, S.L. Weiss und Bellerofonte Castaldi gewidmet sind und mehrere Preise wie „Diapason d’or“ und „Exellentia Pizzicato“ gewonnen haben.
Als Continuospielerin arbeitet sie regelmäßig mit Zefiro (Leitung: Alfredo Bernardini), Monteverdi-Choir und Monteverdi -Ochestra(Leitung: Sir John Eliot Gardiner), Il Giardino Armonico (Leitung: Giovanni Antonini) zusammen.
Evangelina Mascardi unterrichtet das Hauptfach Laute an der Hochschule für
Musik und Theater in München und ist künstlerische Leiterin der Kurse für Alte
Musik „Ottaviano Alberti“ im italienischen Orte in der Nähe von Rom.