aktuelle Konzerte

Alte Musik in Schloss Schleißheim 2017

Residenzwoche 2017

Sonntag, 24. September 2017 · 16 Uhr · Maximilianskapelle Schloss Schleißheim

Le Ninfe di Meno

Anna Feith

Anna Feith, Sopran

Charlotte Schwenke, Viola da gamba

Lorenzo Abate, Laute

Dolcissimo sospiro

Frühbarocke Arien aus Italien und italienisch inspirierte Instrumentalmusik aus Frankreich

Das Ensemble Le Ninfe di Meno entstand aus der gemeinsamen Begeisterung dreier junger Musiker für die Musik des 16. Und 17. Jahrhunderts. Sie in ihrer Ausdruckstiefe zu erfassen und den Affektreichtum dieser Musik unmittelbar spürbar werden zu lassen ist zentrales Anliegen des Ensembles, das zu diesem Zweck auf historischen Instrumenten spielt.

Das aktuelle Programm Dolcissimo Sospiro zeigt verschiedenste Aspekte der Liebe und Seelenzustände einer oder eines Liebenden, wie sie in italienischen Arien des 17. Jahrhunderts von Komponisten wie Claudio Monteverdi, Giulio Caccini und Girolamo Frescobaldi umgesetzt wurden. Sie waren Meister des „recitar cantando“, ein Stil, in dem Textform und Wortlaut die Komposition bestimmten – die Musik dient der sehr bildlichen Sprache, um den enthaltenen Affekt so wirkungsvoll wie möglich umzusetzen.

Karten zu Euro 18,oo auf allen Plätzen (Studierende Euro 9,oo). Bestellung an post@musiche.de (ohne VVK-Gebühr, Versand gegen Rechnung) oder bei MünchenTicket

Programm

Dalla porta d‘oriente

Amarilli mia bella

Amor io parto

Giulio Caccini 1551 – 1618

Cosi mi disprezzate

Girolamo Frescobaldi 1583 – 1643

Chaconne in ré mineur Sieur de Sainte-Colombe um 1640 – um 1695

Sì dolce è’l tormento

Claudio Monteverdi 1567 – 1643

Torna, de torna pargoletto mio

Dolcissimo sospiro

Giulio Caccini

Suite en mi mineur

Prélude

Feste Champêtre

2 Menuets

Marin Marais 1656 – 1728

Ecco di dolci raggi

Io che armato sin hor

Claudio Monteverdi

Se l’aura spira tutta vezzosa

Girolamo Frescobaldi

Voglio di vita uscir

Claudio Monteverdi