aktuelle Konzerte

Samstag, 8. September 2018 · 16.30 Uhr · Schloss Schleißheim · Großer Barocksaal

Bayerisches Jugend-Barockorchester

Leitung Johannes Heim

Concerti von Georg Muffat, Georg Philipp Telemann, Evaristo Felice dall´Abaco u.a.

Es ist eine Eintrittskarte für das Schloss erforderlich, innerhalb des Schlosses ist der Eintritt für das Konzert frei; Spenden sind willkommen.

Das Bayerische Jugend-Barockorchester ist das erste Jugendorchester in historischer Aufführungspraxis in Süddeutschland. Die Jugendlichen spielen auf Instrumenten in barocker Bauart und erhalten parallel zur Orchesterarbeit Unterricht von Dozenten der bayerischen Musikhochschulen und weiteren Spezialisten für barocke Spielweise. Die Süddeutsche Zeitung schrieb über ein Konzert in Schloss Schleißheim: “ Sie beherrschen die Eleganz, die rhythmische Raffinesse und die Virtuosität barocker Musik. Deutlich sind im seidigen, aber stets ausreichend volltönenden Ensembleklang die Stimmengeflechte zu erkennen, die Linien werden lebendig ausgeformt. Hier zuzuhören, ist ein Genuss.“

________________________________________________________________________________________________

Sonntag, 15. Juli 2018 · 16 Uhr · Schloss Lustheim

Friederike Heumann

Friederike Heumann, Viola da gamba

Fred Jacobs, Laute

Pièces de viole von Antoine Forqueray (1672-1745), Marin Marais (1656-1728), Suiten von Robert de Visée

 

____________________________________________________________________

1. Juli 2018, 16 Uhr, Schloss Lustheim (im Park von Schleißheim)

The Beggar´s Ensemble

Augustin Lusson, Barockvioline – Daria Zemele, Cembalo – Mathias Ferre, Viola da gamba – Camile Dupont, Barockvioloncello

Chamber Air´s for a violin von Richard Jones (+ 1744)

____________________________________________________________________

24. Juni 2018, 16 Uhr,  Schloss Lustheim (im Park von Schleißheim)

Hortulus Conclusus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefanie Wagner, Sopran – Stefan Schneider, Tenor

Franziska Görg, Josuke Kurihara, Johanna Oelmüller-Rasch, Charlotte Schwenke, Viola da gamba

Thomas Boysen, Laute – Friederike Heumann, Viola da gamba und Leitung

Musik von Erasmus Widmann aus „Musicalisch Kurtzweil“ und „Musicalischer Tugendtspiegel“

Programm:

Erasmus Widmann (1572 – 1634)

aus Neue Geistliche Teutsche und Lateinische Motetten,1619

„Wahrlich, ich sage euch“ à 6

„Beati Omnes“ à 4

*

aus Gantz Neue Cantzon, Intraden, Balletten und Courranten, 1618

Cantzon VI à 5

aus Piorum Suspiria, 1629

„Jesu dulcis, suspiria“ à 3

„Jesu sub sancta vulnera” à 3

aus Gantz Neue Cantzon, Intraden, Balletten und Courranten, 1618

Cantzon X à 5

aus Musicalischer Tugendtspiegel 1613

„Amphion“ à 5

*

aus Neue Geistliche Teutsche und Lateinische Motetten,1619

„Gelobet sei der Herre“ Prima pars à 6

„Herr, was ist der Mensch“ Altera pars  

*

aus Musikalischer Tugendtspiegel 1613

und Gantz Neue Cantzon, Intraden, Balletten und Courranten, 1618

Intrada XXI · Dantz XXXI · Intrada XXIII · „Tantz“ · Gagliarda XXVI · Courranta XXXI

*

aus Musicalisch Kurtzweil, 1. Teil, 1611

„Viel heimlich Pein“ – Dantz à 4

„Brüderlein, weich nicht von mir“ à 4

*

aus Gantz Neue Cantzon, Intraden, Balletten und Courranten, 1618

Intrada XVIII

Gagliarda XXXVII

Gagliarda XXXVI

aus Musicalisch Kurtzweil, 1. Teil, 1611

„Die jetzig Zeit“ à 4

„Weh, ach weh, mir ist durchschossen“ à 5

*************************************************************

Sonntag, 15. Juli 2018 · 16 Uhr · Schloss Lustheim im Park von Schleißheim

Friederike Heumann

Friederike Heumann, Viola da gamba

Fred Jacobs, Laute

Pièces de viole von Antoine Forqueray (1672-1745), Marin Marais (1656-1728), Suiten von Robert de Visée

*************************************************************

 

Die Konzerte der Residenzwoche München werden vom Kulturreferat der Landeshaupstadt München  gefördert.